Joachim Gauck (* 24. Januar 1940 in Rostock) ist der elfte Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland. Zu DDR-Zeiten war Gauck evangelisch-lutherischer Pastor und Kirchenfunktionär. Im Zuge der friedlichen Revolution wurde er ein führendes Mitglied des Neuen Forums in Rostock. Die erste frei gewählte Volkskammer der DDR, der er als Abgeordneter angehörte, wählte ihn am 21. Juni 1990 zum Vorsitzenden des Sonderausschusses zur Kontrolle der Auflösung des ehemaligen MfS/AfNS. Mit der deutschen Wiedervereinigung war Gauck kurzzeitig Mitglied des Deutschen Bundestages für das Bündnis 90. Vom Oktober 1990 bis zum Oktober 2000 stand Gauck an der Spitze der oft nach ihm benannten „Gauck-Behörde“
Am 18. März 2012 wählte die Bundesversammlung den parteilosen Gauck mit großer Mehrheit zum Bundespräsidenten; am 23. März wurde er vereidigt. Gauck steht aus persönlcihen Gründen für eine Wiederwahl im Februar 2017 nicht zur Verfügung.

 

(Quelle: Wikipedia)

Joachim Gauck

Foto oben: (c) EnergieAgentur.NRW under CC BY 2.0
Foto, Hintergrund: (c) Tobias Koch - OTRS under CC BY-SA 3.0 de

 

Project Description